ausgabe

Baupublikation Gesuchsteller: Beatenberg Tourismus, Hälteli 400 D, 3803 Beatenberg. Projektverfasser: Rudolf Schatzmann, Standboden 353 C, 3803 Beatenberg. Bauvorhaben: Abbruch Tribüne, Ersatz- neubau als offene Mehrzweckhalle mit überdachtem Zuschauerbereich und Nebenräumen. Standort: Hälteli, Parzellen Nrn. 2409/ 2336, Koordinaten: 2’627’370 / 1’171’285, ZöN. Schutzzone: Gewässerschutzzone Au. Ausnahmen: GBR Art. 19, 41 und 44. Auflageort und Einsprachestelle: Ge- meindeverwaltung Beatenberg, Hälte- li 393, 3803 Beatenberg. Auflage- und Einsprachefrist bis 14. Mai 2018. Es wird auf die Gesuchsakten und Pro- file verwiesen. Einsprachen und Rechts- verwahrungen sind schriftlich und be- gründet innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen, ebenfalls allfällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31 BauG). Bauverwaltung Beatenberg 117172 Baupublikation Gesuchstellerin: Valérie von Bismarck, 39 Avenue Hector Otto, 98000 Monaco. Projektverfasser: Rudolf Schatzmann, Standboden 353 C, 3803 Beatenberg. Bauvorhaben: Umbau Ferienhaus Schop- fen, Einbau Fenster in Südfassade, Um- bau bestehendes Badezimmer, Nutzung als Zweitwohnung. Standort: Schopfen 217, Parzelle Nr. 2004, Koordinaten 1’171’415 / 2’626’625, Wohnzone W2. Schutzzone: Gewässerschutzzone Au. Ausnahmen: keine. Auflageort und Einsprachestelle: Ge- meindeverwaltung Beatenberg, Hälte- li 393, 3803 Beatenberg. Auflage- und Einsprachefrist bis 7. Mai 2018. Es wird auf die Gesuchsakten verwie- sen. Einsprachen und Rechtsverwah- rungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einspra- chefrist einzureichen, ebenfalls all- fällige Begehren um Lastenausgleich. Lastenausgleichsansprüche, die nicht innert der Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31 BauG). Bei Kollektiveinsprachen und vervielfältig- ten oder weitgehend identischen Ein- sprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsver- bindlich zu vertreten (Art. 35b BauG). Bauverwaltung Beatenberg 117027 Baupublikation Gesuchsteller: Paul Lüthi, Hertigässli 53, 3800 Matten. Projektverfasserin: Rossel Bedachungen + Holzbau AG, Untere Bönigstrasse 90, 3800 Interlaken. Bauvorhaben: Abbruch best. Aussen- lager Gebäude Nr. 4a, Teilabbruch Ne- bengebäude Nr. 4b, Ersatzbau Lager- und Personalraum zusammenhängend mit Ladenlokal, 2 neue Parkplätze. Standort: Interlakenstrasse 4, 3806 Bö- nigen, Parzelle Nr. 301, Koordinaten 2’364’760 / 1’170’675, Kernzone C. Beanspruchte Ausnahmen: • Dachgestaltung, Art. 39 GBR • Überschreiten der Gebäudelänge, Art. 57 GBR Vorgesehene Gewässerschutzmassnah- men: Gewässerschutzzone A. Schutzzone: schützenswertes K-Objekt, Baugruppe D. Auflageort und Einsprachestelle: Bau- verwaltung Bönigen, Interlakenstrasse 6, 3806 Bönigen. Auflage- und Einsprachefrist bis 14. Mai 2018. Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Ein- sprachen und Rechtsverwahrungen, ebenfalls allfällige Begehren um Las- tenausgleich, sind schriftlich und be- gründet im Doppel innerhalb der Auf- lage- und Einsprachefrist einzureichen. Lastenausgleichsansprüche, die der Gemeindebehörde innert der Einspra- chefrist nicht angemeldet werden, ver- wirken (Art. 31 Baugesetz). Begriff des Lastenausgleichs gemäss Art. 30 und 31 Baugesetz: Nutzt ein Grundeigentümer einen Sondervorteil, der ihm durch eine Ausnahmebewilli- gung, eine Überbauungsordnung oder sonst wie in wesentlicher Abweichung von örtlichen Bauvorschriften zulasten eines Nachbarn eingeräumt ist, so hat er diesen Nachbarn zu entschädigen, wenn die Beeinträchtigung erheblich ist. Bauverwaltung Bönigen 117240 Baupublikation Gesuchstellerin und Projektverfasserin: Metzgerei Stucki AG, Remo Stucki, Hauptstr. 41, 3806 Bönigen. Bauvorhaben: Montage von Wärme- tauschern für den Betrieb von Kühl- und Tiefkühlräumen. Standort: Hauptstrasse 41, Parzelle Nr. 893, Koordinaten 2’634’859 / 1’170’661, Kernzone B. Vorgesehene Gewässerschutzmassnah- men: bestehend. Schutzzone: Gewässerschutzzone A. Auflageort und Einsprachestelle: Bau- verwaltung Bönigen, Interlakenstrasse 6, 3806 Bönigen. Auflage- und Einsprachefrist bis 7. Mai 2018. Es wird auf die Gesuchsakten und die aufgestellten Profile verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrun- gen sind schriftlich und begründet im Doppel innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist einzureichen. Bauverwaltung Bönigen 116949 Baupublikation Gesuchsteller: Beat Stähli, Hauptstras- se 69, 3855 Brienz. Projektverfasser: Armin Linder, Archi- tekt HTL, Schwanderstrasse 70, 3855 Schwanden. Bauvorhaben: Anpassungen Südfassa- de Erdgeschoss (Verbreitern der Ein- gangstüre auf 1.5 m und Vergrössern der Fenster auf 1.6 m); Umnutzung Bankräumlichkeiten als Kunstgalerie und Atelier für Holzbildhauerei. Standort: Hauptstrasse 69, Parzelle Nr. 2452-2, Koordinaten 2’645’160 / 1’178’310, Dorfkernzone. Schutzzone: Gewässerschutzzone A. Schutzobjekt: Schützenswertes K-Ob- jekt. Auflage- und Einsprachestelle: Einwoh- nergemeinde Brienz, Bauverwaltung, Hauptstrasse 204, 3855 Brienz. Auflage- und Einsprachefrist bis 14. Mai 2018. Es wird auf die Gesuchsakten verwie- sen. Einsprachen und Rechtsverwah- rungen sind schriftlich und begründet innerhalb der Auflage- und Einspra- chefrist einzureichen. Bei Kollektivein- sprachen und vervielfältigten oder weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Ein- sprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG). Hinweis: Bei der Profilierung werden Erleichterungen im Sinne von Art. 16 Abs. 3 BewD gewährt. Bauverwaltung Brienz 117215 Einwohnergemeinde Bepflanzung an öffentlichen Strassen Anpflanzen und Zurückschneiden von Bäumen, Grünhecken, Sträuchern und landwirtschaftlichen Kulturen entlang von öffentlichen Strassen; Einfriedun- gen Die Strassenanstösser werden ersucht, bezüglich Bepflanzungen und Einfrie- dungen an öffentlichen Strassen fol- gende Hinweise auf die geltenden ge- setzlichen Bestimmungen zu beachten: 1. Bäume, Sträucher und Anpflanzun- gen, die zu nahe an Strassen stehen oder in den Strassenraum hinein- ragen, gefährden die Verkehrsteil- nehmenden, aber auch Kinder und Erwachsene, die aus verdeckten Standorten unvermittelt auf die Strasse treten. Zur Verhinderung derartiger Verkehrsgefährdungen schreiben das Strassengesetz vom 4. Juni 2008 und die Strassenver- ordnung vom 29. Oktober 2008 unter anderem vor: a)Hecken, Sträucher, landwirtschaft- liche Kulturen und nicht hoch- stämmige Bäume müssen seitlich mindestens 50 cm Abstand vom Fahrbahnrand haben. Überhän- gende Äste dürfen nicht in den über der Strasse frei zu haltenden Luftraum von 4.50 m Höhe hin- einragen; über Geh- und Radwe- gen muss mindestens eine Höhe von 2.50 m frei gehalten werden. Bei Radwegen ist ausserdem ein seitlicher Abstand von 50 cm frei zu halten. b)Die Wirkung der Strassenbeleuch- tung darf nicht beeinträchtigt werden. c) An unübersichtlichen Strassen- stellen dürfen Einfriedungen und Zäune die Fahrbahn um höchstens 60 cm überragen. Für die nicht hochstämmigen Bäume, Hecken, Sträucher, landwirtschaftlichen Kulturen und dergleichen gelten die Vorschriften über Einfrie- dungen. Danach müssen solche Pflanzen bis zu einer Höhe von 1.20 m einen Strassenabstand von 50 cm ab Fahrbahnrand einhal- ten. Sind sie höher, so müssen sie um die Mehrhöhe zurückversetzt werden. Der Geltungsbereich er- streckt sich auch auf bestehende solche Pflanzen. 2. Die Strassenanstösser werden hier- mit ersucht, die Äste und andere Bepflanzungen bis zum 31. Mai 2018 (alljährlich bis zum 31. Mai) und im Verlaufe des Jahres nötigen- falls erneut auf das vorgeschriebene Lichtmass zurückzuschneiden. An unübersichtlichen Strassenstellen sind Bäume, Grünhecken, Sträucher, gärtnerische und landwirtschaftli- che Kulturen (z. B. Mais) in einem genügend grossen Abstand gegen- über der Fahrbahn anzupflanzen, damit sie nicht zurückgeschnitten bzw. vorzeitig gemäht werden müssen. Die Grundeigentümer entlang von Gemeindestrassen und von öffent- lichen Strassen haben Bäume und grössere Äste, welche dem Wind und den Witterungseinflüssen nicht genügend Widerstand leisten und auf die Verkehrsfläche stürzen kön- nen, rechtzeitig zu beseitigen. Sie haben die Verkehrsfläche von hinuntergefallenem Reisig und Laub zu reinigen. 3. Nicht genügend geschützte Stachel- drahtzäune müssen einen Abstand von 2 m vom Fahrbahnrand bzw. 50 cm von der Gehweghinterkante einhalten. 4. Die zuständige Strasseninspektorin des Tiefbauamtes oder das zustän- dige Gemeindeorgan sind gerne zu näherer Auskunft bereit. Bei Missachtung der obgenannten Be- stimmungen werden die Organe der Strassenbaupolizei von Gemeinde und Kanton das Verfahren zur Wiederher- stellung des rechtmässigen Zustandes einleiten. Bauverwaltung Brienz 117124 Burgergemeinde Ordentliche Versammlung Mittwoch, 16. Mai 2018, 20.00 Uhr im Schulhaus Traktanden 1. Protokoll der ordentlichen Ver- sammlung vom 13. Dezember 2017 2. Beratung und Genehmigung der Jahresrechnung 2017 und Kenntnis- nahme von Nachkrediten 3. Wahlen: einer Burgerrätin / eines Burgerrates 4. Verschiedenes Rechtsmittel Gegen die Beschlüsse der Burgerver- sammlung kann innert 30 Tagen nach der Versammlung schriftlich und be- gründet beim Regierungsstatthalter- amt Interlaken-Oberhasli Beschwerde erhoben werden (Art. 60 ff. Gesetz über die Verwaltungspflege). Die Ver- letzung von Zuständigkeits- und Ver- fahrensvorschriften müssen anlässlich der Burgerversammlung sofort gerügt werden (Art. 42 Verfahren der Burger- versammlung). Zur Versammlung sind alle stimmbe- rechtigten Burgerinnen und Burger freundlich eingeladen. Därligen, 12. April 2018 Burgerrat Därligen 117213 Einwohnergemeinde Wasserversorgung – Wasserqualität Die Untersuchungsergebnisse zur Was- serprobe vom 5.12.2017 zeigen, dass das Trinkwasser der Gemeindewasserversor- gung den gesetzlichen Vorschriften ent- spricht. Die mikrobiologische Qualität des Trinkwassers ist einwandfrei. Gesamthärte: 18 °f (mittelhart) Nitrat (NO3): 5,6 mg / l Herkunft: Quellgebiete Stutz, Weidweg, Leissigbärgli und Breit Behandlungsart: UV-Behandlung Weitere Auskünfte zur Wasserversor- gung und zum Trinkwasser können bei der Gemeindeverwaltung Därligen, Te- lefon 033 822 75 55, eingeholt werden. Därligen, 5. April 2018 Gemeindeschreiberei Därligen 117164 Baupublikation Gesuchsteller: Daniel Wyss, Guggenweg 13, 3818 Grindelwald. Projektverfasserin: Holzkreation Schmid AG, Grindelwaldstrasse 64, 3818 Grin- delwald. Bauvorhaben: Umbau Dachgeschoss, neue interne Erschliessung des Dachge- schosses, Bau einer Photovoltaik-Anlage. Standort: Guggenweg 13, Parzelle Nr. 6220, Koordinaten 2’646’464 / 1’164’056. W2 Wohnzone 2. Schutzobjekt: nein. Schutzzone allgemein: nein. Gewässerschutzzone: B. Beanspruchte Ausnahmen: keine. Anzeigen Fortsetzung Seite 2 120. Jahrgang | Nr. 15 | Donnerstag, 12. April 2018 Wöchentliches of zielles Publikationsorgan der Gemeinden Beatenberg, Bönigen, Brienz, Brienzwiler, Därligen, Grindelwald, Gsteigwiler, Gündlischwand, Habkern, Hofstetten, Interlaken, Iseltwald, Lauterbrunnen (mit Gimmelwald, Isen uh, Mürren, Stechelberg und Wengen), Leissigen, Lütschental, Matten, Niederried, Oberried, Ringgenberg-Goldswil, Saxeten, Schwanden, Unterseen und Wilderswil. Mit Verteilung in den Gemeinden des Oberhasli: Guttannen, Hasliberg, Innertkirchen (mit Gadmen), Meiringen, Schattenhalb. Verlag Schlaefli & Maurer AG | Spielmatte 18 | 3800 Unterseen | Telefon 033 828 12 00 | anzeiger@verlag-schlae i.ch | www.anzeigerinterlaken.ch Au age 26’067 Exemplare Vermietung von Arbeitsbühnen KONSAG, 3805 Goldswil, 033 822 14 24, www.konsag.ch 115724f HAUSVERKAUF? WIR WISSEN WIE. PROFESSIONELL ZU FAIREN KONDITIONEN. 115150f WWW.CASABENE.CH 033 821 12 66 Anzeigen 114686f Ihr Partner im Garten GARTENGESTALTUNG & GARTENPFLEGE KUNZ - Von der Planung bis zur Ausführung Kunz Gärtnerei Gartenbau 3855 Brienz Tel. 033 951 12 09 www.greendesign-kunz.ch 115444f Glasfaser Business Lösungen für KMU (Internet & Telefon) Jetzt Offerte für Ihren ISDN-Ersatz anfordern! 033 827 01 01 www.kabelfernsehen.ch C M Y CM MY CY CMY K FrontAnzeiger_KFSB_Business-Loesungen.pdf 1 09.04.2018 15:42:57 96387f s w b t HEUTE MIT SONDERSEITEN Fahrzeugmarkt Seiten 14/15 Autoausstellung Meiringen Seite 16

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTQ=